Covid-19: Die Türkei gibt den dritten Stich für alle über 18 Jahre frei

117,8 Millionen Impfdosen wurden in der Türkei bereits verabreicht. 50,09 Millionen Türk*innen sind bereits vollständig geimpft.

ANKARA- Die Türkei hat mit der Verabreichung der sogenannten „Booster-Impfung“ für Bürger ab 18 Jahren begonnen, sagte der Gesundheitsminister des Landes. Alle Türk*innen die älter als 18 Jahre alt sind, welchen vor mindestens sechs Monaten ein mRNA-Impfstoff verabreicht wurde, können sich den dritten Stich holen.

Nach offiziellen Angaben des Gesundheitsministeriums wurden dort seit dem Start der Impfkampagne im Januar 2021 über 117,8 Millionen Dosen von COVID-19-Vakzinen verimpft. Mehr als 56,06 Millionen Menschen wurde die erste Impfdosis verabreicht, während über 50,09 Millionen bereits vollständig geimpft sind. Über 11,93 Millionen Menschen haben in der Türkei bereits die dritte Auffrischungsimpfung bekommen.

Unabhängig davon verzeichnete das Ministerium in der Türkei am vergangenen Tag 24.856 neue Coronavirus-Fälle und 193 damit verbundene Todesfälle. 28.935 weitere gelten seit gestern als Genesene.

Außerdem setzt das Land auch die Bemühungen fort, die Tests ihres lokal entwickelten Turkovac-Impfstoffs abzuschließen. Es wurde seitens der Türkei versprochen, dass der Impfstoff mit der ganzen Welt geteilt wird, sobald alle Testphasen erfolgreich abgeschlossen wurden. (yenivatan.at, 23. November 2021)

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"