Das Schönste Rathaus der Welt

Das Wiener Rathaus am Friedrich-Schmidt-Platz im ersten Wiener Gemeindebezirk wurde nach zahl-reichen Entwürfen des gleichnamigen Architekten in den Jahren 1872 bis 1883 errichtet. Es beherbergt die Amtsräume des Wiener Bürgermeisters sowie des Gemeinderates und ist eines der zahlrei-chen historische Gebäude in Wien, die entlang der Wiener Ringstraße empor ragen. Die Türme sind von dem Stil der Gotik inspiriert, die Innenhöfe ähneln eher barocken Palästen Das Rathaus ist über 150 Meter lang und rund 125 Meter breit auf einer Gesamtfläche von 113. 000 m². Der große Festsaal im Inneren des Gebäudes dient -als größter Saal an der Ringstraße-gemeinsam mit zahlreichen angrenzenden Räumen als Schauplatz für Ausstellungen, Bälle, Konzerte und anderen Veranstaltungen aller Art. Wohl am bekanntesten im und um das Wiener Rathaus herum ist der jährliche Life Ball, Europas größte Aids- Benefiz- Veranstaltung.

In dieser Nacht verwandelt sich das konservative farblose Rathaus in eine farbenprächtige Hofburg für verrückte Besucher in meist noch verrückteren Kostümen. Ebenso beliebt am Wiener Rathausplatz ist der große Christkindlmarkt, der jährliche Millionen von Touristen aber auch Einheimische anlockt. Im Untergeschoss des Gebäudes befindet sich der unter Denkmalschutz stehende Wiener Rathauskeller. Diese Räumlichkeiten sind mit zahlreichen historischen Wandmalereien und Dekoren versehen und können auch für Veranstaltungen genutzt werden. Auf der Spitze des Turms steht der berühmte Rathausmann, eine 3,5 Meter hohe eiserne Gestalt in Form eines Mannes in schwerer Rüstung, Vorbild soll angeblich die Prunkrüstung Kaiser Maximilians I. gewesen sein.

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"