Die größte Charity des ORF feiert Geburtstag

Der ORF führt 2017 zum 45. Mal die Aktion „Licht ins Dunkel“ zugunsten behinderter Kinder und Familien in Not in Österreich durch.

Eine Sendung zum Zweck des Spendensammelns für das Behindertendorf in niederösterreichischen Sollenau fand zum ersten Mal im ORF-Radio Niederösterreich am 24. Dezember 1973 statt. Das Spendenergebnis war mit 33.854 Schilling (2.400 Euro) überwältigend! Aufgrund des Erfolges wurde die  Sendung in den folgenden Jahren an Weihnachten fortgesetzt.

Wien. 1978 kam „Licht ins Dunkel“ dann ins Fernsehen und am 24 .Dezember fand die erste, mehrstündige Live-TV-Sendung am Heiligen Abend statt. „Licht ins Dunkel“ ist im Laufe der Jahre immer größer geworden – immer mehr Sendungen und Medien beteiligen sich. Die Aktion erreicht jährlich ein Spendenvolumen von mehr als 10 Mio. Euro – 12,8 Mio. waren es im vergangenen Jahr! Insgesamt wurden seit Bestehen 273 Mio. Euro gespendet. Jährlich werden an die 13.000 Kinder und ihre Eltern sowie rund 400 Sozial- und Behindertenprojekte in Österreich unterstützt.

Alljährlich verwandelt sich das große Studio im ORF-Zentrum in die weihnachtliche Spendenzentrale: viele Prominente und Soldaten des Österreichischen Bundesheeres helfen mit. Führen durch die „Licht ins Dunkel“-Nachmittagssendung  am Heiligen Abend: Andreas Onea, Marjan Shaki und Lukas Perman (v.l.n.r.)

Zu den „Eckpfeilern“ der Aktion gehören der „Licht ins Dunkel“-Aktionstag, der heuer am 4. Dezember zum 10. Mal den Auftakt der Kampagne bildet: ein Tag mit vielen Stars und Sendungen im Zeichen der ORF-Hilfsaktion. Im Hauptabend steht die „Promi Millionen Show“ zugunsten von „Licht ins Dunkel“ auf dem Programm von ORF 2, aber auch die „Barbara Karlich Show“, die „Seitenblicke“, „Guten Morgen Österreich“, „Daheim in Österreich oder „heute konkret“ beteiligen sich.

Spendensammeln für den guten Zweck: „Licht ins Dunkel“-Geschäftsführerin Eva Radinger, „Licht ins Dunkel“-Verantwortliche des ORF, Sissy Mayerhoffer, und Auhof- und Riverside-Geschäftsführer Peter Schaider (v.l.n.r.).
Armin Assinger (M.) präsentiert seit vielen Jahren die „Promi Millionen Show“ für „Licht ins Dunkel“, mit einem prominenten Rateteam für den guten Zweck.

Der ORF SPORT führt am 10. Dezember zum 19. Mal in der Sendung „,Sport am Sonntag‘ für ,Licht ins Dunkel‘“ die Versteigerung einzigartiger Exponate aus der Welt des Sports durch. Die „Licht ins Dunkel“-Sendung am 24. Dezember wird von 9.00 bis 19.00 Uhr und in der Late Night in ORF 2 mit einer „Starweihnacht mit Alfons Haider“ und prominenten Gästen ganz im Zeichen des Spendensammelns stehen.

„Licht ins Dunkel“-Moderator Andy Onea (l.) und Alfons Haider .


Vom 19. bis 24. Dezember

Aber nicht nur das ORF-Fernsehen – auch ORF.at, ORF TELETEXT, die Radioprogramme Ö1, Hitradio Ö3, FM4 und alle Landesstudios beteiligen sich mit Berichterstattung und Spendenaufrufen. So unterstützt die „Ö3-Wundertüte“ – alte Handys, die umweltgerecht recycelt und wiederverwertet werden – seit vielen Jahren über den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds Tausende Familien und Kinder in Österreich.

Bereits zum 4. Mal findet heuer das „Ö3-Weihnachtswunder“ statt:  Vom 19. bis 24. Dezember moderieren Robert Kratky, Andy Knoll und Gabi Hiller nonstop aus dem „Gläsernen Studio“, direkt am Linzer Hauptplatz vor dem Rathaus, um die Musikwünsche der Ö3-Hörer/innen gegen eine Spende für „Licht ins Dunkel“ entgegenzunehmen.

Die „Ö3-Wunschhütte“ wird dabei wieder zu einem beliebten Treffpunkt für viele Künstler und Prominente werden, die unter dem Motto „Tu was  fürs Weihnachtswunder!“ vorbeischauen und sich für den guten Zweck engagieren.

Denkt man zurück, wie alles begann, dann ist das „Ö3-Weihnachtswunder“ übrigens gar nicht so weit davon entfernt von der ersten Wunschmusiksendung im Radio Niederösterreich …

 

Andi Knoll, Gabi Hiller und Robert Kratky (v.l.n.r.) sagen heuer „Tu was fürs Weihnachtswunder!“ und moderieren 5 Tage und 5 Nächte aus der gläsernen „Wunschhütte“ am Hauptplatz in Linz.

 

ORF SPORT-Moderator Oliver Polzer bei der traditionellen Sportversteigerung für „Licht ins Dunkel“.
Führen durch die „Licht ins Dunkel“-Nachmittagssendung am Heiligen Abend: Andreas Onea, Marjan Shaki und Lukas Perman (v.l.n.r.)

Relevante Artikel

Close