Programm Stadtsilvester 2011

Rathausplatz: In bester Gesellschaft mit Blues Brothers und Divas of Pop Der Jahreswechsel wird hier ausgiebig gefeiert und das schon ab 14 Uhr. Gestartet wird mit Music Box und der legendären Radio Wien Band. Zwischendurch sorgt der DJ für stimmungsvolle Einlagen am letzten Nachmittag des Jahres.

Am 1. Jänner lädt wieder der Silvestermarkt am Rathausplatz zum Einklang ins Neue Jahr und selbstverständlich auch zur Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker, dirigiert von Franz Welser-Möst. Musikalisch abgerundet wird das Programm von dem Damenorchester Rondo Vienna und den Kaiserjägern.

Löwelstraße: Das Soundsystem bebt – Der Floor brodelt – Es darf getanzt werden

Neben den 98,3 Superfly Jahescharts sorgt „Vienna’s Soulful Radiostation“ ab 14 Uhr mit dem Superfly DJ Collective für Funk, Jazz, Disco, House und vor allem Soul. Die Superfly Musikspezialisten enthüllen dabei mit viel Liebe und Herzblut, dass Soul zeitlos und immer up to date ist. Hier knüpfen auch Ramon gefolgt vom The Shadoo Project an. Als Highlight des Abends tritt das Superfly Radio Orchestra auf. Es erwarten Sie hier knackige Beats, treibende Percussions, fette Basslines, gefühlvolle Keys, funky Guitarlicks, samtige Vocals und eine üppige Hornsection. (14.00 bis 2.00)

Freyung: Volksmusik und Schlager soweit das Ohr reicht

Für die kleinsten Silvstergäste beginnt hier der Übergang ins Neue Jahr besonders abwechslungsreich: Die “okidoki” Silvester-Party mit Christina Karnicnik und Robert Steiner bietet jede Menge Lustiges und Spaß ab 14 Uhr. Neben der Spieleshow sind zahlreiche Gäste auf der Bühne eingeladen, darunter Freddy und die wilden Käfer, Kasperl und Franz Ferdinand. Genau die richtige Einstimmung für das Abendprogramm ab 19 Uhr mit den Wörtherseern, Claus Markus, Alina Lena und Andreas Gaudmann. Als Highlight des Abends gilt neben den Alpenyetis natürlich Jazz Gitti, die mit ihren Hits das Neue Jahr einläutet. (14.00 bis 2.00) 

Am Hof: Party, Charts und Österreichs Chartstümer live

Nicht nur weil die heißesten Hits aus 2010 hier die Stimmung anheizen, sondern auch weil ab 17 Uhr coole Bühnenacts angesagt sind: Charlee, James Cottriall und anderen Highlights aus den heimischen Charts. Richtig aufgewärmt starten dann alle mit der Ö3-Silvesterparty mit Thomas Kamenar, Ö3-DJ Alex List und den Chartstürmern Darius & Finlay. Zusätzlich gibt es noch Fotocorner, jede Menge Videoclips und eine atemberaubende Danceperformance sowie die Pyroshow, die das Silvester-Fest perfekt abrundet. (14.00 bis 2.00)

Hoher Markt: Let’s dance

Einzigartige DJ- Area mit dem besten was Soul, Funk und Disko zu bieten haben: Eingeladen sind alle Tanzlustigen, die mit Schwung und Rhythmus in das Neue Jahr 2011 tanzen möchten. (14.00 bis 2.00)

Lugeck: Feinste Rhythmen aus Italien und Lateinamerika

Italo-Pop und Latin-Disco werden hier ganz groß geschrieben. Bis 2 Uhr morgens geht die musikalische Reise nach Bella Italia und nach Südamerika. Mit den größten Discofegern und italienischen Hits der letzten Jahrzehnte lässt es sich hier aufgewärmt und ganz südländisch ausgelassen in die neue Dekade tanzen. (14.00 bis 2.00)

Graben: Der größte Ballsaal Wiens

Der Graben verwandelt sich in der Nacht zum Jahreswechsel wieder in ein traumhaftes Freiluft-Tanzparkett. Tanzen Sie mit Walzer und anderen Standardtänzen im Funkeln strahlender Kronleuchter ins Neue Jahr. (14.00 bis 2.00)

Neuer Markt: Rock’n’ Roll, Boogie und Austropop

Die Arabella-Karaoke-Show für die ganze Familie macht bis 18.30 Uhr die richtige Stimmung für die Silvesternacht. Chuck Dale & The Falcons erwärmen ab 19 Uhr Ihr Herz mit Rock’n’Roll, gefolgt von 5 in Love, die mit Musik der „Swinging Forties“ mit unglaublicher Spielfreude an Swing und Boogie faszinieren. Wiener Wahnsinn steht mit dem perfekten Mix aus Austropop und internationalen Klassikern ab 23.00 Uhr im Mittelpunkt des Silvestergeschehens. (14.00 bis 2.00)

Stephansplatz: Wien, wie es leibt und lebt

„Alles Walzer“ heißt es hier ab 14 Uhr bei den beliebten Mitmach- Walzertanzkursen der Wiener Tanzschulen bevor die Wienerwald-Musikanten um 18 Uhr den Platz musikalisch übernehmen. Als Einstimmung für den letzten Abend des Jahres stehen dann die bekanntesten Wienerlieder und Operettenhits im Mittelpunkt des Stephansplatzes. In die Welt des Musicals wird man danach vom Ensemble Kaiserwalzer entführt und auch die schönsten Operettenmelodien dürfen in der Kulturstadt Wien an diesem Abend nicht fehlen. Nach dem Donauwalzer um Mitternacht wird mit der stimmungsvollen Damenkapelle Rondo Vienna weiter ins Neue Jahr getanzt (0.20).  Kärntner Straße: Groovige DJ-Sounds, die die Nacht verkürzen Was verbindet Electronic Beats und mit Hits & Oldies? Richtig: Die Kärntner Straße am Silvesterabend. Hier erwarten Sie zwei DJ-Areas, um Ihnen die längste Nacht des Jahres mit Disco-Beats und fein abtanzbaren Sounds zu verkürzen (14 bis 2.00).

Haus der Musik: Dirigent für einen Abend

Als Teil des Silvesterpfades bietet das Haus der Musik an diesem Tag freien Eintritt von 14 bis 22 Uhr. Einmal ein Orchester selber dirigieren? Mit dem “Virtuellen Dirigenten” wird dies im Haus der Musik möglich. Die Besucher stehen vor einer großen Videoprojektion und sehen das berühmte Orchester der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wo sie auch Werke des Neujahrskonzertes, wie den Donau-Walzer dirigieren können. Im Museum der Wiener Philharmoniker lässt sich außerdem die Geschichte des Neujahrskonzertes entdecken. (14.00 – 22.00)

Heldenplatz: Das Silvesterpfadfeuerwerk

Um Mitternacht, pünktlich zum Jahres-wechsel ist man am Heldenplatz perfekt aufgehoben. Glänzend und festlich geht es hier ins Neue Jahr: Im Takt des Donauwalzers tanzt das Silvesterpfadfeuerwerk über der Wiener Innenstadt. Und wer Lust hat, sich im Dreivierteltakt durch die angrenzende Hofburg zu drehen, der sollte den 41. Kaiserball in den Prunkräumen der kaiserlichen Residenz nicht versäumen. Infos und Karten unter: http://www.hofburg.com/deutsch/kaiserball/hofburg-kaiserball”

Prater/Riesenradplatz: Die kunterbunte Silvesterparty

Mit den besten Songs der 70er, 80er und 90er Jahre bringen „Die 2“ alias Wolfgang Laab und Marco Weichselbraun & Band die 88.6 Bühne zum Kochen. Brasilianische Percussionisten trommeln unter Begleitung von  farbenprächtigen Sambatänzerinnen das neue Jahr ein. Im Anschluss wird José Ritmo & Cacao mit einem mitreißenden Repertoire lateinamerikanischer Musik abermals das Feuer im Publikum entfachen. Höhepunkt des Abends: ein glanzvolles musiksynchrones Feuerwerk. Zu südländischen Rhythmen und modernen Hip-Hop Klängen tanzen wir ins neue Jahr. Nach einer fulminanten Showeinlage zeigen Tänzer Schritt für Schritt wie es richtig geht. Let’s dance together!(20.00 – 1.00)

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"