Sozialversicherung wird Digital

Online Service der SVA wird erweitert: Mit Hilfe einer App können Selbstständige jetzt Scans von Rechnungen mobil einreichen, sowie Bewilligungen einholen.

Im Zuge ihres Digitalisierungsprozesses hat die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) eine App zur Verfügung gestellt. SVA-Versicherte können damit jederzeit, überall und sicher, per Handy, Rechnungen für private Untersuchungen oder Behandlungen zur Vergütung einreichen. Voraussetzung ist die Handysignatur für die Datensicherheit.

Mit der App kann auch der aktuelle Status der Aufträge nachverfolgt und der rückerstattete Betrag angesehen werden. Digitaler Vorreiter war der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, der schon im Juni das Online-Service-Portal der Sozialversicherung für mehr als 8,7 Millionen Versicherte ins Leben gerufen hat. Das Service-Portfolio reicht vom Einreichen der Wahlarztrechnung über die Antragstellung zur Selbstversicherung bis hin zur Beantragung der Kostenrückerstattung für Heilbehelfe.

„MeineSV Check“ und „MeineSV Cash” heißen die beiden kostenlosen Apps- damit können Versicherungsdaten aufgerufen und Kosten für Wahlärzte zurückgefordert werden. Um auch Zielgruppen zu erreichen, wird vermehrt auf Apps gesetzt, so können auch jüngere Versicherte auf das breite Serviceangebot ihrer Sozialversicherung sicher und bequem zurückgreifen.

So funktioniert die App

Die App ist gratis im Google Play Store oder Apple App Store zum Download verfügbar.

  • SVA App öffnen und „Rechnung einreichen” wählen.
  • Rechnung mit der Handy-Kamera scannen.
  • Mit Handysignatur anmelden.
  • Zahlungsbestätigung hinzufügen.
  • Kontodaten hinterlegen und Antrag abschicken. Den Status des Antrags und den vergüteten Betrag kann man jederzeit über die App einsehen.

Relevante Artikel

Close