Türkischer Totimpfstoff „Turkovac“ kurz vor Zulassung

Der türkische Impfstoff Turkovac steht in der Türkei kurz vor der Zulassung und soll der Türkei vor allem als Booster-Impfung dienen.

Istanbul- Der in der Türkei entwickelte Impfstoff mit dem Namen „Turkovac“ befindet sich derzeit im Endspurt der Zulassungsstudien. Laut dem türkischen Gesundheitsministerium stehen die Phase-3-Studien von Turkovac kurz vor dem Abschluss. In der jetzigen abschließenden Phase wird an einer großen Anzahl von freiwilligen Proband*innen geprüft wie gut der Wirkstoff vor einer Infektion schützt und welche Nebenwirkungen auftreten können.

Chinesischer Impfstoff Sinovac als Vorbild

„Turkovac“ wird von der Erciyes Universität in der türkischen Stadt Kayseri entwickelt. Das Vakzin ist ein sogenannter „Totimpfstoff“. Bei Totimpfstoffen werden abgetötete Viren verimpft. Diese Impfstoffe basieren auf Virus-Proteinen und bauen auf bisher bekannte und weniger moderne Wirkungsweise als MRNA- und Vektor-Impfstoffe.
(yenivatan.at, 23. November 2021)

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"