Warum sollen Jüdinnen und Juden Christian Kern wählen? –

Ein persönlicher Brief des Bundeskanzlers geht an ” die Judische” mit interessanten Sätzen:

“Die jüdische Gemeinde ist für die SPÖ und für mich eine Herzensangelegenheit. Wir sind stolz auf die Vielfalt jüdischen Lebens, die es heute in Wien und Österreich wieder gibt und stolz auf die vielen Jüdinnen und Juden, die sich in der Sozialdemokratie engagieren.

Im Wahlkampf erleben wir eine enorme Polarisierung. Es gibt Parteien, die zuspitzen und aufhetzen und so versuchen WählerInnenstimmen zu maximieren. Das vergiftet das gesellschaftliche Klima im Land. Wir stehen für das weltoffene und optimistische Österreich, das seine Vielfalt als Stärke begreift Ich bin deshalb auch stolz darauf, dass sich Mitglieder aller Religionsgruppen in unserer Wahlbewegung engagieren.

Wir müssen im Wahlkampf leider erleben, dass Wahlhelfer und Wahlhelferinnen unserer Bewegung beschimpft und beleidigt werden, weil sie beispielsweise ein Kopftuch tragen. Das macht mir große Sorge und ich werde dem mit aller Macht entgegentreten. Wir haben Religions- und Meinungsfreiheit und Mitglieder aller Religionen sind in der Sozialdemokratie willkommen und wertgeschätzt und wir werden uns von niemandem vorschreiben lassen, wer sich bei uns engagieren darf und wer nicht.”

Weeterlesen:

http://www.juedische.at/pages/oesterreich/ein-persoenlicher-brief-von-christian-kern.php

Foto: SPÖ

Relevante Artikel

Back to top button
Close