Türkei fordert „ihren“ Heiligen Nikolaus

Wir zuvor schon ausführlich darüber berichtet, dass der Heilige Nikolaus aus der Türkei stammt.

Diese Tatsache war nun der Anlass, dass die Türkei die Herausgabe der Gebeine des Heiligen Nikolaus aus Italien fordert. Diese wurden nämlich im 11. Jahrhundert von Piraten geraubt und nach Italien gebracht. Momentan befinden sich die sterblichen Überreste in eine Basilika in Bari. Die Türkei will aber nun die Gebeine des berühmten und heiligen Bischofs zurück. Der Kulturminister Ertugrul Günay kündigte dieses Vorhaben der Türkei in der liberalen Tageszeitung „Milliyet“ an. Der heilige Nikolaus, Bischof von Myra, wirkte im 4. Jahrhundert in Kleinasien und sollte nach seinem Tod in seiner Heimatstadt, dem heutigen Demre, in einem geplanten Museum ausgestellt werden. Auf Anordnung von Papst Urban II. (1088-99) wurden die Reliquien allerdings in die nach ihm benannte Basilika in Bari gebracht und seitdem nicht mehr herausgegeben.

HL.NICOLAUS, letzte Ruhestätte des hl. Nikolaus in Myra

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"