Verein Peregrina erhält Dr. Alexander Friedmann Preis 2010

Verein Peregrina wurde für seine  langjährige Arbeit in der muttersprachlichen psychologischen Beratung und Behandlung von Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen mit dem Dr. Alexander Friedmann Preis 2010 ausgezeichnet.

Die Verleihung fand am 18. Oktober 2010 um 19.30 in ESRA, Tempelgasse 5, 1020 Wien statt. Univ.Prof. Dr. Alexander Friedmann (1948 – 2008) war Mitbegründer und Obmann des Psychosozialen Zentrums ESRA. Er baute am Wiener Allgemeinen Krankenhaus  die Ambulanz für Transkulturelle Psychiatrie auf, die er bis zu seinem Tode leitete. Er setzte sich auch in zahlreichen anderen Bereichen für Menschen ein, die durch Verfolgung, Flucht, Entwurzelung oder Folter schwer traumatisiert waren.

DR. ALEXANDER FRIEDMANN PREIS

Der Preis ist dem Andenken von Dr. Alexander Friedmann und seiner Arbeit gewidmet und wird durch das Psychosoziale Zentrum ESRA an Personen, Projekte oder Organisationen verliehen, die sich in besonderem Maße für traumatisierte Menschen – Verfolgte, Flüchtlinge, Angehörige von Minderheiten oder MigrantInnen – engagieren.

Durch diesen Preis soll die Öffentlichkeit für die Probleme von traumatisierten Menschen sensibilisiert und auf den Wert gemeinnütziger Arbeit aufmerksam gemacht werden. Der Preis wird von privater Seite gestiftet, die PreisträgerInnen werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

yenivatan.at

Relevante Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"